Hörspiele kostenlos online hören

Hörspiele

24.07.20 00:00 Uhr WDR

Die Hochstaplerin (1/2): Rendezvous und Abzocknächte

-Krimi- Felicitas Wondraschek ist die Tochter eines charmanten und glücklosen Feingeistes, den viele für einen Hochstapler halten. Doch tatsächlich ist die Tochter diejenige, die wirklich was vom Geschäft der Hochstapelei versteht. // Von Christine Grän / Bearbeitung: Joy Markert / Regie: Fabian Freier und Andreas von Westphalen / WDR 2001 / www.hoerspiel.wdr.de

09.05.21 19:00 Uhr NDR

Niederlage

Kriminalhörspiel von Doris Gercke. Auf dem Straßenstrich an der Hamburger Süderstraße nimmt die Privatdetektivin Bella Block ihre Recherchen auf. Eine alte Frau hatte sie darum gebeten. Petra, ihre Enkelin, eine heroinsüchtige Prostituierte, wollte aus dem elenden Geschäft aussteigen. Nun wird sie bedroht. Bella kommt zu spät: Das Mädchen ist tot und die Großmutter verschwunden. Aber Bella kommt dem Todesengel auf die Spur, einem von Zuhältern angeheuerten Killer. Und sie trifft Frank Beyer wieder, einst ihr Liebhaber und nun Einsatzleiter der Sonderkommission "Drogen und Prostituierte" auf dem Karrieretrip. Mit Hannelore Hoger (Bella Block), Ulrike Grote (Petra), Eva Zlonitzky (Anna Niemeyer), Siemen Rühaak (Frank Beyer), Gerhard Garbers (Eddie), Thorsten Statz (Kellner), Margrit Straßburger (Prostituierte), Bettina Engelhardt (Schwangere), Karl-Michael Mechel (Fahrer), Wolfgang Kaven (Freier), Edmund Telgenkämper (Polizist), Karin Nen

Hören

02.05.21 19:00 Uhr NDR

Am Hoffnungsberg

Kriminalhörspiel von Doris Gercke. Jede deutsche Großstadt hat ihre sozialen Brennpunkte; bei den am Stadtrand gelegenen Hochhaussiedlungen mit Billigwohnraum sind Vereinsamung, Ausweglosigkeit und Kriminalität geradezu vorprogrammiert. Die Hamburger nennen die triste Ansammlung ihrer Betonklötze, Einfamilienhäuser und Asylantenheime zynisch den Hoffnungsberg. Hier kennen die Jugendlichen nur eine Perspektive: abhauen! Binnen kurzer Zeit ist nun schon die dritte junge Frau in dem Problemviertel ums Leben gekommen. Die Streifenpolizistin Eva Bentrupp und ihr Kollege waren sogar unmittelbare Zeugen, als sie aus dem Fenster stürzte. Wieder ein Selbstmord? Ein Unfall? Da Eva den Eindruck hat, dass die Kripo sich bei den Ermittlungen nicht besonders viel Mühe gibt, bittet sie ihre ehemalige Kollegin Bella Block um Mithilfe. Nach einer satten Erbschaft nimmt Bella zwar eigentlich keine Detektivaufträge mehr an, doch das Schicksal der Mädchen

Hören

25.04.21 19:00 Uhr NDR

Vor Gericht

Kriminalhörspiel von Doris Gercke. Red Bull, ein 13-jähriger Schwarzer, lebt bei seiner Mutter und seinem blinden Großvater. Die beiden Alten reden immer dasselbe: Mom von ihrem schönen Coffeeshop, wo sie putzt - und Sam von damals, als die Schwarzen noch im Widerstand waren und den Busboykott organisiert haben. Doch schwarz und weiß interessiert in Red Bulls Gang niemanden. Sein bester Freund ist John, ein Weißer. Für ein paar Dollar setzen die beiden Jungs manchmal Stoff ab. Dieses Mal ist die Ware nicht sauber. Dafür müssen sie zahlen. Doch woher sollen sie soviel Geld nehmen? Mit August Diehl (Red Bull), Gerlach Fiedler (Sam), Monica Bleibtreu (Mom), Sebastian Weber (John), Nick Tiedkens (Laredo), Ronny Dörfler (Laredos Bruder), Bano Diop (Kipland), Jonas Graf (Jesus), Maria Vrijdaghs (Caity), Frank Stöckle (Emory) und Alexander Schuhmacher (David). Komposition: Frank Stöckle. Regie: Alexander Schuhmacher. Regieassistenz: Gabriele R

Hören

25.04.21 08:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Expeditionen

Großvater Nepomuk hat wieder eine Erfahrung gemacht, das Lügenelixier. Just in diesem Augenblick scheint das Jüngste Gericht herangebrochen: Eine riesige Flugechse, halb Fisch, halb Vogel, taucht am Himmel auf, bleibt hoch oben im Gebirge hängen und haucht ihr vorsintflutliches Leben aus. Ein ganzes Dorf muss evakuiert werden. Großvater Nepomuk, sein Enkel Diego und natürlich Robert, der Papa, seines Zeichens Genie und verkrachter Pianist, machen sich nebst anderen tapferen Bürgern auf den Weg in das Innere des Ichthysaurus. Sie begegnen hier den merkwürdigsten Dingen ...

Hören

25.04.21 00:00 Uhr WDR

Gespräche mit Lebenden und Toten - Der GAU von Tschernobyl

-Doku-Drama- Die Atom-Katastrophe von Tschernobyl am 26. April 1986 hat die Welt erschüttert. Über mehrere Jahre hat Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch mit Menschen gesprochen, für die der GAU zum zentralen Ereignis ihres Lebens wurde. // Von Swetlana Alexijewitsch / Aus dem Russischen von Ingeborg Kolinko / Bearbeitung: Frank Werner / Regie: Ulrich Gerhardt / SR/NDR/SFB/ORB/WDR 1999 / www.wdr.de/k/hoerspiel-newsletter

Hören

25.04.21 00:00 Uhr WDR

macht. alle. gegen! - Junge Werbetreibende im Stress

-Komödie- Die leicht chaotische junge Düsseldorfer Familie Heine versucht selbständig im Werbe-Geschäft Fuß zu fassen. In mühevoller Heimarbeit trotzt sie den Widrigkeiten des Alltags und kämpft gegen den sozialen Abstieg. // Von Weltbetrieb / Komposition: Cornelius Borgolte / Regie: Weltbetrieb / WDR 2011 / www.wdr.de/k/hoerspiel-newsletter

Hören

24.04.21 00:00 Uhr SR 2

Es ist eine herrliche Sonne hier und ein schlechter Mensch

Ein Portrait des Philosophen Ludwig Wittgenstein, der am 29. April vor 70 Jahren starb. Deutlich wird, Wittgenstein war keinesfalls ein verrücktes Genie, sondern ein übersensibler, zutiefst verunsicherter und zerrissener Mensch. Norwegen wurde für ihn zum Land der Ruhe und Zuflucht. Er schrieb dort die Grundzüge seines "Tractatus logicophilosophicus".

Hören

23.04.21 00:00 Uhr WDR

Paradise - Traumreise auf einem Kreuzschiff wird zum Albtraum

-Krimi- Während einer Kreuzfahrt auf dem Luxusschiff "Paradise" glaubt Privatdetektiv Castor Troya, Zeuge eines Verbrechens geworden zu sein. Seine Begleiterin und Sekretärin Beatrice hält das für Unsinn und genießt lieber das Luxusleben. // Von Tom Peuckert / Regie: Annette Kurth / WDR 2014 / www.wdr.de/k/hoerspiel-newsletter

Hören

21.04.21 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

es gibt diese namen / es gibt diese wut

Sexismus im Literaturbetrieb - begünstigt durch Networking, das hilfreich, sogar unerlässlich ist, wenn man dabei sein will. Viele junge Autor:innen machen schmerzhafte Erfahrungen mit dem Thema. Studierende des Studiengangs für Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst in Wien haben ihre Erfahrungen und Gedanken dazu aufgeschrieben. Entstanden ist eine Stimmencollage über Victimblaming, Täter:innen, Angst und Scham. Über Seilschaften, Vernetzung und Ausgrenzung. Über das Sagen und das Nichtsagen. Über misogyne Aussagen. Über Verletzung. Über Wut.

Hören

21.04.21 00:00 Uhr SR 2

"Gespräche mit Lebenden und Toten"

Die ukrainische Schriftstellerin und Nobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch hat über mehrere Jahre mit Menschen gesprochen, für die der GAU von Tschernobyl am 26. April 1986 zum zentralen Ereignis ihres Lebens wurde. Ihr Hörspiel lässt den "Chor lebendiger Stimmen" zu Wort kommen.

Hören